Blog

Filter nach Kategorien:

Werden insolvenzreife („Zombie-„) Unternehmen als Begleitschaden gezüchtet? Karlsruhe, Mannheim, 13.11.2020 Es ist schon eigenartig. Die vielfache beschriebene und erwartete Insolvenzwelle lässt auf

Faszinierender Gesetzesentwurf beim Insolvenzrecht: weibliche Form Alle Gesetze in Deutschland verwenden verallgemeinernd grammatisch die maskuline Form (generisches Maskulinum). In Gesetzen heißt es

Restschuldbefreiung: Bislang noch keine Verkürzung des Verfahrens auf drei Jahre Ein Bericht aus Karlsruhe, 2.10.2020 Die Bundesregierung hatte kürzlich beschlossen, dass ab

Bild von S K auf Pixabay Verlängerung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis Jahresende Entscheidende Änderung: es darf nur Überschuldung, aber keine Zahlungsunfähigkeit

Aufsatz in der NWB Betriebswirtschaftliche Beratung 2018, S. 15 ff Beginn eines Insolvenzverfahrens Regelinsolvenz, Verbraucherinsolvenz Für die Einleitung eines Insolvenzverfahrens ist zuerst

Bislang war es nur ein Beschluss der Regierung. Inzwischen hat sie einen Gesetzentwurf vorgelegt. Für Verfahren, die ab dem 1.10.2020 beantragt werden,

Weitere Beiträge

Noch keine Insolvenzwelle in Sicht!

Werden insolvenzreife („Zombie-„) Unternehmen als Begleitschaden gezüchtet? Karlsruhe, Mannheim, 13.11.2020 Es ist schon eigenartig. Die vielfache beschriebene und erwartete Insolvenzwelle lässt auf bislang (Stand 12.11.2020)

Weiterlesen »

Justitia soll endlich weiblich werden

Faszinierender Gesetzesentwurf beim Insolvenzrecht: weibliche Form Alle Gesetze in Deutschland verwenden verallgemeinernd grammatisch die maskuline Form (generisches Maskulinum). In Gesetzen heißt es daher stets „der

Weiterlesen »